Skiexkursion Kursstufe 1 und Sportprofil 19.03. – 23.03.2018 nach Garmisch-Partenkirchen

Skiexkursion Kursstufe 1 und Sportprofil 19.03. – 23.03.2018 nach Garmisch-Partenkirchen

Am Montag den 19. März 2018 pünktlich um 8.00 Uhr starten wir unsere diesjährige Skiexkursion vom Festplatz in Schriesheim. Wir, das waren 31 Schülerinnen und Schüler aus der Jahrgangsstufe 1 und der 10. Klasse sowie unsere Sportlehrer Herr Frey und Herr Reitberger. Die meisten Teilnehmer stammten aus dem 4 stündigen Sportkurs und aus dem Sportprofil der 10. Klasse.

 

Die Reise führte uns in eines der bekanntesten Skigebiete Deutschlands nach Garmisch -Partenkirchen und das Zugspitzgebiet.

Vor uns lagen ca. 6 Stunden Busfahrt und 4 Tage auf der Riesserkopf- und Tonihütte direkt im Skigebiet Garmisch Classic, unmittelbar neben der berühmten Kandahar Weltcup-Abfahrt.

Auf Grund des späten Termins, Ende März, hatten viele Teilnehmer befürchtet, dass die Temperaturen zu hoch und die Schneeverhältnisse eher schlecht wären, was jedoch in keinster Weise eintraf. Wir fuhren vom Start bis zum Ziel im Schnee und hatten vor Ort an jedem Skitag Neuschnee, sogar Pulverschnee.

Wie bereits erwähnt liegt die Riesserkopfhütte mitten im Skigebiet auf ca. 1000m Höhe. Um zur Hütte zu gelangen, wurden wir mit Allrad-Jeeps abgeholt und durch den tiefverschneiten Wald zum Haus gefahren. Nachdem alle Zimmer bezogen waren und wir uns bei einem ersten, leckeren Grillabend gestärkt hatten, gab es den ersten gemeinsamen Treff in der Tonihütte mit einem Kurzreferat über die Pistenregeln und die FIS-Sicherheitsregeln fürs Skifahren.

Unser Tagesablauf und das Programm für die folgenden Skitage sah folgendermaßen aus:

Frühstück gab es um 8.00 Uhr. Treffpunkt in Skikleidung und die erste Abfahrt vom Haus starteten wir jeden Tag um 9.00 Uhr. Unsere Anfänger und die weniger geübten Skifahrer wurden die ersten 2 Tage mit dem Jeep zur Talstation gefahren und stiegen dort in die Gondel zum Hausberg. An der Bergstation befanden sich die Übungslifte und Übungspisten sowie die Drehmöser Alm, in der wir uns zur Mittagspause trafen.

Am ersten Tag gab es die üblichen Einstiegsprobleme, wie Skipass vergessen, Skischuhe zu klein oder zu groß, Skier zu langsam oder zu schnell, usw. Doch alle wurden anstandslos gemeistert und wir hatten einen super Skitag, nachdem auch alle wieder auf direktem oder indirektem Wege/ Abfahrt an unserer Tonihütte ankamen. Die Anfänger und Wiedereinsteiger fuhren mit Herr Frey mit der Gondel zurück ins Tal und wurden dort vom „Hausjeep“ abgeholt um zum Haus gebracht zu werden. Den gleichen „Shuttleservice“ nutze auch Felix, der am Dienstag nach überstandener Krankheit mit der Bahn nach Garmisch hinterher reiste.

Zur Stärkung am 2. Abend gab es Spaghetti Bolognese oder auch vegetarisch, immer auch mit leckerem Salat. Auch am 2. Abend trafen wir uns in der Tonihütte und erhielten Informationen über das Skigebiet, über Garmisch-Partenkirchen und die Zugspitze.

An diesem Abend erkannten wir auch, dass die Tonihütte als gemütlicher Gemeinschaftstreff ideal für uns war und verbrachten fortan gemütliche Stunden mit Herr Reitberger und Herr Frey als „Barkeeper“.

Tag 2 auf der Piste begann wieder mit Schneefall, Neuschnee und „Powder“. Es schneite fast den ganzen Tag, doch gegen Ende (um 15 Uhr), zeigte sich dann auch noch die Sonne zu ersten Mal. Der Skitag endete indem alle Teilnehmer, auch die beiden Anfänger direkt zu unserer Unterkunft abfuhren. Eine super Leistung. Zur Belohnung gab es Schnitzel und einen kurzen Tonihütten Stopp.

Am Donnerstag, den 22.3.2018 hatten wir Großes vor und wurden belohnt. Unser Ausflug zur Zugspitze fand bei Sonnenschein und strahlend blauem Himmel statt. „Top of Germany“ bei Traumwetter und besten Schneeverhältnissen. Für viele von uns war es der erste Besuch und die erste Fahrt mit der berühmten Zugspitzbahn auf Deutschlands höchsten Berg.

Ein herrlicher Skitag mit anschließender Fahrt zum Gipfel und Talfahrt mit der neuen Seilbahn zurück nach Eibsee. Zurück in Garmisch-Partenkirchen hatten wir einen schönen und lustigen Abschlussabend in der Tonihütte.

Auch am letzten Tag, am Freitag 23.03.2018 wurde noch bis 15.00 Uhr Ski gefahren, bevor es wieder nach Hause ging, wo wir gegen 22.00 Uhr eintrafen. Eine ereignisreiche, aktive Skisportwoche lag hinter uns und alle Teilnehmer sind ohne Blessuren und glücklich wieder in Schriesheim angekommen. Skigebiet, Unterkunft sowie die Schneeverhältnisse waren hervorragend. Viele schöne Momente haben wir als Gruppe erlebt und ganz individuelle Erinnerungen hat jeder für sich selbst mitgebracht.

 

Vielen Dank für die Organisation und die Durchführung an unsere Lehrer Herr Frey und Herr Reitberger sowie die Schulleitung des HSG, dass derartige Exkursionen angeboten werden.

Kurzbericht, Julian Frey Klasse 10a

 

 

 

Keine Kommentare

Verfasse einen Kommentar