Projekttage am Heinrich Sigmund Gymnasium vom 18.-20.07.2018

Projekttage am Heinrich Sigmund Gymnasium vom 18.-20.07.2018

Vom 18.-20.07. fanden am HSG zum Schuljahresende die „traditionellen“ Projekttage statt, wobei die SchülerInnen aus einer Fülle von Aktivitäten außerhalb der Schulbank sich dafür begeistern konnten.

Angefangen von Projekten wie „Skat“ und „Schach“ und „Brettspiele – Spiele ohne Bits und Bytes“, bei denen die SchülerInnen endlich mal wieder ohne Bildschirm, Joystick oder Tastenknöpfe in geselliger Runde zusammensitzen konnten, gab es auch das sehr beliebte Kunstprojekt, in dem dieses Jahr die Gewinnung von Malfarbe aus Pigmenten sowie deren Verwendung zur Kreativgestaltung (auf natürlichen Rohstoffen) im Vordergrund stand.

Das Back- und Kochprojekt offerierte jeden Vormittag ab 11.30 Uhr ihre selbstgemachten „Menues“, angefangen von Fingerfood, Cookies, Blät-terteigtaschen gefüllt mit Äpfeln und Pudding bis hin zu diversen Salaten, Schnitzelchen nach Wiener Art, Pizza, Fleischspieße etc. Auch die Theater-AG übte fleißig an diesen drei Tagen an ihrem Theaterstück „Außer-gewöhnliche Erscheinungen/ Seid anderst“, das zum Schuljahresende der HSG-Gemeinschaft vorgeführt werden sollte.

Auch gab es jede Menge Outdoor-Projekte, vor allem auf sportlicher Basis, wie z.B. Tennis oder Rugby, das in Kooperation mit dem KGS gestartet wurde. Hierbei wurde am 1. Tag auf Regelkunde und Passpiel Wert gelegt, während im weiteren Verlauf Tackelübungen erst an „Pads“ und dann am „Mann“ durchgeführt wurden. Auch weiter entfernte Projekte an die Ostsee oder nach Straßburg wurden angeboten. Bei Ersterem konnten die Jugendlichen sogar ihren Surf- oder Segelschein erwerben, wobei jeden Vormittag 3std. Kurse und am Nachmittag „Beach soccer“, „Beachvolleyball“, „Bolzplatz“ etc. bei strahlendem Sonnenschein auf dem Programm standen. In Straßburg dagegen konnte das Münster, eine Bootsfahrt auf der Grande Ile oder auch mal ein Besuch im Freibad genoßen werden. Und schließlich gab es noch ein Survival-Projekt, das seinen Namen mit Nachtwanderung, Navigation im Gelände oder Feuer machen mit vorheriger Essenszubereitung alle Ehre machte und an deren Ende dann auch alle Teilnehmer mit der Auszeichnung „Goldene Zecke“ belohnt wurden.

Ein Dank an alle Projektleiter (natürlich auch an die der jetzt nicht genannten Unternehmungen) seitens der Schulleitung für diese 3-5 ereignisreichen Tage. Wir wünschen schöne Sommerferien und kommen Sie gesund und erholt ins neue Schuljahr.

Keine Kommentare

Verfasse einen Kommentar

X